FAQ2020-06-15T20:47:03+02:00

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Regionalleiter

Diese Liste wird laufend aktualisiert. Bitte schickt eure Fragen an regional@jungfamilien.at

Können Ehepaare, die nur standesamtlich verheiratet sind, an den Regionaltreffen teilnehmen?2021-06-10T10:29:09+02:00

Die Definition unserer Zielgruppe lautet: “Eingeladen sind alle jungen Familien (Ehepaare jung an Jahren oder frisch verheiratet) und Familien mit Kindern bis 13 Jahren.” Die Bezeichnung “frisch verheiratet” meint natürlich eine kirchliche Hochzeit. Trotzdem kann es Situationen geben, bei denen eine Teilnahme am Jungfamilientreffen von ‘nur’ standesamtlich verheirateten Paaren so motivierend wirkt, dass sie bald darauf kirchlich heiraten. Wir haben diese Erfahrung in Pöllau schon gemacht. Hier ist ein feines pastorales Gespür durch liebevolle Zuwendung und gute Kenntnis der Situation der Paare gefragt, sowie die Hilfe des Heiligen Geistes. Denn es soll auch nicht sein, dass wir das Treffen für alle öffnen, egal ob und wie verheiratet. Es kann sein, dass es einem Paar für seinen Weg besser tut, wenn es nicht teilnehmen darf und so spürt, dass auch die Ehe einen besonderen Wert hat. Ihr müsst das also im Gespräch mit dem Paar fein abwägen und mutig in der Klarheit der Liebe entscheiden.

Die Frage, ob ein Paar kirchlich verheiratet ist oder nicht, wird nochmals wichtiger beim Fest der Eheerneuerung. Ein Paar, das nur standesamtlich verheiratet ist, kann natürlich nicht die kirchliche Ehe erneuern und auch keinen Ehe-Segen vom Priester bekommen. Wir haben diesen Punkt im Behelf für das Fest der Eheerneuerung und auch im Behelf für die Priester ausführlich behandelt. Wir empfehlen für besondere Situationen wie diese, dass der Priester den Mann und die Frau nacheinander segnet. In Pöllau haben wir damit schöne Erfahrungen gesammelt, wo die Paare auf diese Weise sehr große Gnaden empfangen konnten.

Gibt es eine online Einführung in die Eheerneuerung und muss diese genau zu dem Zeitpunkt im Programm sein?2021-06-10T10:30:16+02:00

Die Einführung von P. Andreas Hasenburger wird live aus Pöllau übertragen und kann danach auch angehört werden. Es wird im Behelf auch eine schriftliche Skizze für diese Einführung geben, sodass jeder Priester diese auch vor Ort halten kann.

Wird es von der Familienwallfahrt und der anschließenden Hl. Messe in Pöllauberg auch einen Live-Stream geben (beides oder nur Hl. Messe)?2021-06-10T10:31:31+02:00

Es wird die Heilige Messe von der Wallfahrtskirche Pöllauberg übertragen, für die Wallfahrt unterwegs ist das leider nicht möglich.

Wie decken wir unsere Kosten in der Region und in der Pfarre?2021-06-10T10:31:18+02:00

Seitens der ICF als Veranstalter können wir keine Kosten aus den Regionen übernehmen, da wir mit den 60.- Beitrag schon äußerst knapp kalkuliert haben. Allerdings haben wir für die Regionaltreffen einen zusätzlichen Richtwert von 10€ pro Tag angegeben, den die Familien in den Regionen direkt bezahlen. Dabei handelt es sich nur um einen Richtwert und ihr könnt den Familien – je nach Bedarf – noch weniger oder mehr „zumuten“. Ditte überlegt aber und bleibt sparsam mit den Ausgaben, aber vertraut auch auf Gott und seine Hilfe. Ruft den Heiligen Josef an. Ihr werdet sehen, dass es gut gelingen kann! Bitte kassiert diesen Beitrag selber von den Familien beim Eintreffen ein.

Wie organisiert man ein Mittagessen (zum Beispiel am Samstag oder für ein Ganztagesprogramm)?2021-06-10T10:32:40+02:00

Es ist nicht unbedingt notwendig ein Essen anzubieten, aber sicher nett! Hier einige Möglichkeiten, wie ihr es einfach organisieren könnt:

  • Jeder bringt was mit, dann wird geteilt. Es wird nicht zu wenig sein.
  • Pizza, Pasta, Hot Dogs oder ähnliches bestellen
  • Beim Gasthaus um die Ecke ein paar Tische reservieren (womöglich vorher den Preis für Menüs vereinbaren)
  • Picknick
  • Grillen oder Würstel und Gebäck
Missbrauchsprävention, was ist zu beachten?2021-06-10T10:55:08+02:00

Falls ihr ein eigenes Kinderprogramm anbieten wollt, gelten die Missbrauchspräventionsbestimmungen (für die Pfarre). Ihr findet sie unter: https://www.ombudsstellen.at/rahmenordnung/rahmenordnung-neu.
Und unter dem Behelf: „Die Wahrheit wird euch frei machen“
https://www.erzdioezese-wien.at/dl/qltOJKJLKmMkJqx4lJK/Rahmenordnung_2016_web.pdf

Das Hauptaugenmerk liegt nicht auf der Erfüllung von Vorschriften, sondern an erster Stelle steht der der Schutz der Kinder! Die Bestimmungen und Auflagen sollen dafür eine Hilfe sein.

In jeder Pfarre ist eine Person benannt die für Prävention von Missbrauch und sexueller Gewalt verantwortlich ist.

Außerdem benötigen ALLE Kindergruppen-Verantwortlichen und -Mitarbeiter ab 16 Jahren eine abgeschlossene Missbrauchspräventionsschulung. Hier findet ihr eine mögliche Schulung:

Insgesamt muss die Schulung 4 Stunden dauern. Für eine Bestätigung müssen beide Teile besucht werden.
1. Teil Di 22. Juni 19.30h bis 21.30h
2. Teil Mi 7. Juli 19.30h bis 21.30h
Anmeldung unter praeventionsstelle@kirche.at formlos mit Namen und Kontaktdaten plus Geburtsdatum. Dr. Reinhard Pichler wird die Schulung halten. Nach der Anmeldung bekommen die Teilnehmer den Link zur Onlineschulung.
Wir überlegen als Ersatztermin auch in Pöllau am Dienstag 20. Juli von 14h-18h einen Präsenztermin anzubieten.

Wir würden zwei Junghelfer benötigen, die Erfahrung mit der Kinderbetreuung haben. Könnt Ihr uns als ICF helfen?2021-06-10T10:56:17+02:00

Wir helfen euch gerne dabei Helfer zu suchen. Die Verantwortung für das Kinderprogramm und die Helfer,und auch die Helferbetreuung bleibt aber bei euch.

Falls wir ein Kinderprogramm machen wollen – wer haftet? Sind wir versichert?2021-06-10T11:00:44+02:00

Seitens der ICF bieten wir als Hilfe die Kinderkatechesen an. Für ein Kinderprogramm für verschiedene Altersgruppen sind die Regionalleiter verantwortlich. Im Falle eines Schadens haftet man entweder privat (Privathaftpflichtversicherung) oder die Pfarre ist versichert. Die Versicherung der ICF kann im Schadensfall in einer Region leider nicht herangezogen werden.

Uns hat ein Ehepaar Hilfe angeboten, sie fallen aber NICHT in die Zielgruppe JUNGfamilien. Wie sollen wir damit umgehen?2020-06-26T14:04:51+02:00

Kein Problem, sie können sich als Helfer anmelden.

Werden die Inhalte der Vorträge vorher bekannt gegeben?2021-06-10T11:06:39+02:00

Ja, wir erstellen kurze Inhaltsangaben und auch drei Referentenbeschreibungen (P. Florian Calice, P. Andreas Hasenburger und Ehepaar Günter&Michaela Speringer).

Welche Qualität hat die Musik der Feier der Barmherzigkeit? Können wir sie gut in unsere Kirche übertragen?2020-06-26T14:07:20+02:00

Die Qualität wird gut sein und kann in der Kirche übertragen werden!

Ist der Livestream auf YouTube?2021-06-10T11:08:08+02:00

Der Livestream wird über YouTube gesendet, aber der Link ist nicht öffentlich. Zugänglich ist er über unsere Website www.jungfamilien.at, ist aber nur mit einem kostenpflichtigen Zugang zu erreichen. Die Vorträge können live oder auch später angesehen werden.

Wird der Einführungsvortrag am Freitagabend live übertragen?2021-06-10T11:09:38+02:00

Ja, das ganze Programm wird live übertragen und kann in sehr einfacher Weise (zum Beispiel: Handy mit Audiostecker plus Lautsprecher oder Einspielung in die Kirchentonanlage) übernommen werden. Die Tonqualität wird jedenfalls gut und ausreichend sein.

Darf das offizielle Logo verwendet werden?2021-06-10T11:10:55+02:00

Ja, ihr könnt es von der Website kopieren. Wenn ihr ein Dokument erstellt habt, schickt es uns bitte auch an regional@jungfamilien.at.

 

Was ist die ideale Alterszielgruppe für den Kids-Channel?2021-06-10T11:12:11+02:00

Im Kids-Channel wird es insgesamt sieben Kinderkatechesen in drei Altersgruppen (also insgesamt 21 Kurzvideos) mit Clara Hub, Maria Pichler, Don Xandro und Br. Ephraim geben.

Gibt es regionale Folder?2021-06-10T11:13:44+02:00

Heuer haben wir vor allem auf digitale Werbung gesetzt, deshalb wird es weder einen allgemeinen – noch einen regionalen – Folder Geben. Aber jeder Regionalleiter kann online ein Info-&Programmblatt erstellen, dass jeder, der sich für die Region interessiert, auf der Website ansehen kann. Ihr bekommt dafür eine Vorlage und einen Link von uns.

 

Wie lange werden die Vorträge und die Zeugnisgruppen dauern?2021-06-10T11:14:33+02:00

Die Vorträge und Zeugnisgruppen dauern maximal jeweils 50min. Andere Programmpunkt wie z.B. . die Heiligen Messen, das Fest der Barmherzigkeit, Theaterstück, Themenabend und die Eheerneuerung werden länger als 50min dauern.

Wie funktioniert die Bezahlung bei der Anmeldung?2021-06-10T11:15:31+02:00

Das ganze ONLINE-Programm wird auf heuer auf unser eigenen Website www.jungfamilien.at angeboten. Der Zugang zu dieser Seite ist mit Email und Passwort geschützt. Jede Familie kann über unseren Shop www.jungfamilien.at/shop einen Zugang kaufen und bekommt dann die Zugangsdaten. Bezahlt werden kann auf dieser Plattform mit Kreditkarte, Paypal, Sofortüberweisung oder Vorkasse. Alle Regionalleiter bekommen von uns einen Gutschein im Wert von 105.- mit dem sie den REGIONALEN Zugang plus ein T-Shirt und ein Hoddie kaufen können.

Die Anmeldung selber läuft über ein separates Formular: www.jungfamilien.at/anmeldung, nach dem Ausfüllen werden die Familien direkt zum Shop weitergeleitet.

Wie lange wird die Musik beim Fest der Barmherzigkeit übertragen?2021-06-10T11:17:21+02:00

Um 15.10h wird es eine Einführung in das Fest der Barmherzigkeit mit Beichte und Versöhnungspaargespräch geben. Danach wird die Musik bis ca. 17.45h spielen. Wie alle anderen Übertragungen kann das Programm auch zeitversetzt später angesehen/gehört werden.

Gibt’s auch eine Übertragung der Musik bei der Eheerneuerung?2020-06-29T17:21:18+02:00

Ja, die Musik wird ebenso wie bei allen anderen Programmelementen live aus Pöllau übertragen, aber nicht nur die Musik, sondern auch die Ansagen und Einführungsvorträge. Sie kann auch zeitversetzt später angehört werden.

Wer darf mitmachen? Neue Familien zum Schnuppern? Zaungäste? Tagesgäste?2021-06-10T11:18:13+02:00

Wenn ihr befreundete Familien zu euch nach Hause oder einem Public Viewing in der Pfarre, zu einer Heiligen Messe oder für einen Tag zur Teilnahme einladet, ist das eine sehr schöne Möglichkeit der Mission! Auch wenn diese Familien im Vorfeld nicht über die Website angemeldet sind.

Zwei Dinge bitten wir euch zu beachten:
1. Die Zielgruppe sind junge Familien, also nicht einfach offen die ganze Pfarre einladen. Denn dann sind schnell die Plätze mit älteren Menschen besetzt und die Familien mit ganz kleinen Kindern oder mit vielen Kindern, wo die Mama ein Kind erwartet, findet einmal mehr keinen guten Platz.
2. Es wäre schön, wenn die Familien nachher bei euch eine Adresse hinterlassen würden, so dass wir sie künftig einladen können. Ihr dürft sie auch um eine Spende bitten – so wie es passt und bei euch üblich ist. Es geht nicht darum, Geld zu verdienen sondern Kosten zu decken. Wo es möglich ist und auch bei Familien, die schon einmal in Pöllau waren, bitten wir euch sie zur regulären Anmeldung zu motivieren.

Dürfen auch Familien von außerhalb nach Pöllau kommen und am Regionalprogramm von Pöllau teilnehmen?2021-06-10T12:18:48+02:00

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Allerdings findet heuer in Pöllau das Jungfamilientreffen in einer etwas größeren Variante statt. Deshalb verlangen wir auch einen erhöhten Preis und es gibt eine Anmeldebeschränkung von 70 Familien. Seit Anfang Juni sind in Pöllau daher leider keine Plätze mehr frei.

Wenn die Thematik besonders auf Ehe ausgerichtet ist, ist es dann wirklich hilfreich, die Zielgruppe so betont auf angemeldete Jungfamilien mit Kindern bis 13 Jahren einzuschränken?2020-06-13T22:59:18+02:00

Die Vorträge werden auf Radio Maria gesendet. Aber regional und ONLINE (Video) dabei sein ist für die Zielgruppe Jungfamilien reserviert. Warum? Weil wir ihnen, die am meisten Unterstützung brauchen, besondere Aufmerksamkeit schenken wollen. Die älteren Familien haben es mit älteren Kindern leichter zu Angeboten zu kommen. Das mag vielleicht hart klingen, aber nur wegen dieser Klarheit gibt es das Jungfamilientreffen in Pöllau.

Wird es die Möglichkeit eines Kinderprogramms in den Regionen geben und dürfen unsere Kinder dort teilnehmen, wenn wir dort angemeldet sind?2021-06-10T12:21:17+02:00

Das liegt in der Verantwortung der Regionalleiter. Oft haben Pfarren entsprechende Strukturen und Mitarbeiter was eine große Hilfe sein kann. Die Regionalleiter müssten darauf achten, falls sie ein Kinderprogramm anbieten, auch für die Missbrauchsprävention Sorge zu tragen und vieles andere mehr.

 

Gibt es schon konkretere Infos für den Regionalteil des JUFA?2020-06-13T23:30:05+02:00

Es gibt das allgemeine Programm. Für die einzelnen regionalen Programmpunkte, insbesondere das Fest der Barmherzigkeit und Eheerneuerungsabend, sind Behelfe in Ausarbeitung. Es gibt Liedermappen. Alle die schon öfter in Pöllau waren, wissen was das Jungfamilientreffen ausmacht. Wir ermutigen alle Regionalleiter in der Programmgestaltung einfach und schlicht zu bleiben. Was genau braucht ihr noch?

Gibt es in unserem Bundesland mehrere “Regionen”? Wie groß wäre “unser” Einzugsgebiet?2020-06-13T23:12:04+02:00

Die Regionen entstehen gerade erst. Die Größe der Regionen hängt davon ab, wie viele Leute an wie vielen Orten in eurem Bundesland sich bereit erklären Verantwortung zu übernehmen.

Wir haben einen sehr guten Draht zu unserem Bischof und würden uns ggf. das regionale Treffen von ihm gerne “absegnen” lassen. Wäre das in eurem Sinne?2020-06-13T23:29:47+02:00

Ja das ist ganz in unsere Sinne. Bitte klärt aber zuerst einige Punkte ab: wer ist der Regionalleiter bei euch, wie sieht euer Programm aus, wo (in welcher Kirche/Pfarre) wollt ihr das Regionalprogramm veranstalten? Das will der Herr Bischof sicher wissen bevor er den Segen gibt. Evtl könnt ihr ihn auch für das Fest der Barmherzigkeit zum Beichtehören und/oder für den Eheerneuerungsabend gewinnen?

Warum kostet das etwas?2020-06-13T23:18:29+02:00

Als ICF bekommen wir nur sehr rund 10% unseres Gesamtbudget aus Kirchensteuergeldern. Daher müssen sich alle Veranstaltungen finanziell selber tragen. Auch die Gehaltskostenanteile der Mitarbeiter. Wir haben sehr eng kalkuliert und gesehen, dass bei zusätzlichem Fundraising (silber, gold und platin + Briefaktion) ein Beitrag von 50.- pro Familie reichen müsste. Damit sind die Veranstaltungskosten (Gehälter, Mieten, Internetkosten, Drucksachen, Porto, Materialien, ..) gedeckt. Bitte helft uns diese Kosten zu tragen! Und vergesst auch nicht wie viele Leute ehrenamtlich mitarbeiten!

Worin liegt der Mehrwert?2020-06-13T23:28:17+02:00

Der Mehrwert entsteht durch die regionalen Treffen, die live Videoübertragung und Beteiligung an den Zeugnisgruppen und die Zusammenschaltung mit den vielen anderen in den Regionen teilnehmenden Familien, sowie die Möglichkeit auch zeitversetzt auf alle Inhalte zugreifen zu können.

Warum überhaupt mit anderen Familien treffen? Muss man sich für eine Region anmelden?2020-06-13T23:21:46+02:00

Es wird sicher Familien die gerne Urlaub daheim machen und nur die ONLINE Inhalte einschalten. Doch die meisten Familien werden das Treffen durch die Begegnung, das Gebet, den Lobpreis und die Teilnahme an den regionalen Programmen für ihre Familie als besondere Stärkung im Glauben und im Familie-Sein erfahren.

Falls wir ein Kinderprogramm machen wollen – wer haftet? Sind wir versichert?2020-06-25T10:31:53+02:00

Seitens der ICF wird der Kids-Channel und die Möglichkeit des Babysittings unterstützt. Für dieses Babysitting versuchen wir die Regionalleiter auch mit der Vermittlung von Helfern (Jugendlichen) zu unterstützen. Für alles was darüber hinausgeht – zB Kinderprogramm für verschiedene Altersgruppen – sind die Regionalleiter verantwortlich. Leider können wir als Veranstalter in den Regionen nicht mehr leisten. Im Falle eines Schadens haftet man entweder privat (Privathaftpflichtversicherung) oder die Pfarre ist versichert. Die Versicherung der ICF kann im Schadensfall in einer Region leider nicht herangezogen werden.

Wie wäre das, wenn auch ein Ausflug der Kinder und Jugendlichen zeitgleich zu den Vorträgen stattfindet (vorausgesetzt es gibt genügend Betreuer)?2020-06-13T23:27:01+02:00

Wenn ihr dafür alle Rahmenbedingungen (zB Missbrauchsprävention) erfüllen könnt, ist das sicher eine gute Idee.

Für uns als Regionalleiter wäre es wichtig, für jeden Vortrag eine kurze Inhaltsangabe zu erhalten. In der Praxis werden wir für “unsere” Familien die erste Ansprechperson sein und da sollten wir ein wenig mehr wissen…2020-06-13T23:31:02+02:00

… wir arbeiten daran!

Wenn es ganz neue junge Familien bei uns gibt wollen/können wir die nicht verpflichten sich anzumelden und ein Package zu kaufen. Es wäre aber sehr schön, dass sie schnuppern kommen könnten. Wie lösen wir das?2020-06-13T23:33:30+02:00

Wenn ihr befreundete Familien zu euch nach Hause oder einem public viewing in der Pfarre oder zu einer Hl Messe einladet ist das eine sehr schöne Möglichkeit der Mission! Auch wenn diese Familien im Vorfeld nicht über die website angemeldet sind.

Zwei Dinge bitten wir euch zu beachten: 1. Die Zielgruppe sind junge Familien, also nicht einfach offen die ganze Pfarre einladen. Denn dann sind schnell die Plätze mit älteren Menschen besetzt und die Familien mit ganz kleinen Kindern, mit vielen Kindern, wo die Mama ein Kind erwartet findet einmal mehr keinen guten Platz. 2. Es wäre schön, wenn die Familien nachher bei euch eine Adresse hinterlassen würden, dass wir sie künftig einladen können. Ihr dürft sie auch um eine Spende bitten – so wie es passt und bei euch üblich ist. Es geht nicht darum Geld zu verdienen sondern Kosten zu decken. Wo es möglich ist und bei Familien, die schon in Pöllau waren, bitte wir euch sie zur regulären Anmeldung zu motivieren.

Können wir auch ältere Ehepaare zur Eheerneuerung einladen?2020-07-11T08:37:45+02:00

Das ist eine schöne Realität, die es auch in Pöllau jedes Jahr gibt, dass auch ältere Ehepaare für diesen Moment beim Treffen dabei sind. Das hat sich bisher immer gut eingefügt, ohne, dass dadurch eine Einschränkung für die jungen Familien entstand.

Wir schaffen keine Kinderbetreuung für die Eheerneuerung, deswegen machen wir sie am Sonntag nach der Hl. Messe, mit den Kindern. Ist das ok?2020-07-11T08:49:51+02:00

Ja, das ist auch eine Form, wie die Eheerneuerung stattfinden kann. Es hat auch eine große Gnade, wenn die Kinder den Schritt der Eltern miterleben können!

Beim Jungfamilientreffen machen wir es aus zwei Gründen anders: 1. Wegen der großen Zahl der Eheleute wäre das nicht möglich, den Schritt mit Kindern anzubieten. 2. Weil der Ablauf Paargespräch, Versöhnung im Ehepaar, Beichte und Eheerneuerung und damit der große Fokus auf das Ehepaar etwas ganz besonderes ist. Man ist voll und exklusiv für den Ehepartner da und es ist wichtig regelmäßig solche Zeiten im Eheleben einzuplanen, z.B. der wöchentliche Eheabend. Wir wollen die Ehepaare dazu ermutigen, sich Zeiten ausschließlich für sich zu zweit zu nehmen. Das ist kein Luxus, auf den man auch verzichten könnte und wir dürfen hier auch investieren: schön anziehen, Babysitter, ein gutes Essen.

Nach oben